Navigation

Aktuell

Aktuelle Informationen - Überblick

RSS-Feed

23.10.2019

Digitalisierungskonzept der imland Kliniken

Die Digitalisierung der Gesellschaft hat aktuell einen großen Einfluss auf sämtliche Lebensbereiche, so auch auf das Gesundheitswesen und damit die imland Kliniken Rendsburg und Eckernförde.

Die Geschäftsführung der imland gGmbH hat in Ergänzung zu dem Restrukturierungsprozess imland 23 ein umfangreiches Digitalisierungskonzept erarbeitet. Dieses Konzept umfasst ein Investitionsvolumen von 10,5 Millionen Euro. imland will 2,5 Millionen Euro aus eigener Kraft aufbringen. Die fehlenden 8 Millionen Euro kann imland jedoch nicht alleine aufbringen. Umso mehr freuen sich die imland Kliniken über die Aufnahme eines Investitionszuschusses in den Haushaltsplan des Kreises für das kommende Jahr.

Landrat Dr. Schwemer hat in seinem Haushaltsplan eine einmalige Investitionsförderung von 8 Millionen Euro vorgesehen. Der Kreistag wird auf seiner Etatsitzung am 16. Dezember 2019 entscheiden, ob er diesem Investitionsvorschlag zustimmt. Dann könnte das Digitalisierungskonzept der imland Kliniken zum 1. Januar 2020 umgesetzt werden.

Das erarbeitete Konzept würde den aktuellen Restrukturierungsprozess imland 23 wesentlich unterstützen. Gleichwohl die imland gGmbH bereits jetzt kontinuierlich in die Digitalisierung investiert, gibt es einen Nachholbedarf an zeitgemäßer Digitalisierung.

Von einem Investitionszuschuss könnten Patienten und Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Positive Effekte der Digitalisierung ergeben sich insbesondere aus einer dauerhaften Entlastung der Mitarbeiter, einer Effizienzsteigerung klinischer und administrativer Prozesse und aus einer Absicherung bzw. Erhöhung der Versorgungsqualität.

Ein möglicher Investitionszuschuss wäre an bestimmte Projekte gebunden. Die geplanten Vorhaben konzentrieren sich insbesondere auf die Optimierung der medizinischen und pflegerischen Behandlungsabläufe, zum Beispiel auf die Einführung einer Unit Dose-Versorgung in der Apotheke - eine durch Verpackungsautomaten maschinelle, patientenindividuelle Bereitstellung von Arzneimitteln. Dies ist eine wichtige Maßnahme zur Erhöhung der Patientensicherheit.

imland sieht auch Vorteile durch die konsequente Datenverfügbarkeit. Dies bedeutet eine große Zeitersparnis und Arbeitserleichterung für die Mitarbeiter, die dann ihre Zeit vermehrt dem Patienten widmen können.

Auch die Zusammenarbeit mit dem niedergelassenen Bereich soll durch einen digitalen Informationsaustausch zwischen Niedergelassenen, Patienten und der Klinik verbessert werden.


PD Dr. med. Andreas Bannowsky, FECSM

Chefarzt Urologie
ed.dnalmi//@ykswonnab.saerdna

 undefined
Dr. Katrin Bothe
Zentrumskoordinatorin

Tel 04331 200-3304
Fax 04331 200-3310
katrin.bothe@imland.de

 

Jutta Schmidt
Sekretariat

Tel 04331 200-3301
Fax 04331 200-3310
ed.dnalmi//@eigoloru

 

Weitere Informationen

Unser Unternehmensleitbild

imland-Flyer

Medizinisches Leistungsspektrum

Förderverein

 

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

23.10.2019

20. Symposium des Holsteinischen Brustzentrums

Das Symposium findet von 16:30 - 20:30 Uhr in den neuen Konferenzräumen in der Cafeteria des FEK Neumünsters statt.
weiterlesen
23.10.2019

Digitalisierungskonzept der imland Kliniken

Die Digitalisierung der Gesellschaft hat aktuell einen großen Einfluss auf sämtliche Lebensbereiche, so auch auf das Gesundheitswesen und damit die imland Kliniken Rendsburg und Eckernförde.
weiterlesen
07.11.2019

Geriatrie ab Oktober auch in Eckernförde

Die Geriatrie am Standort Eckernförde ist gestartet: seit dem 1. Oktober besteht die neue Fachabteilung für ältere und hochbetagte Patienten in Eckernförde mit zunächst 14 Betten.
weiterlesen
27.11.2019

Musik zum Zuhören und zum Mitsingen

Die Krankenhaus-Seelsorge in der imland-Klinik lädt ein: von 15:00 - 15:30 Uhr im Raum der Stille (EG, Hauptgebäude), imland Klinik Rendsburg
28.11.2019

Geschäftsführerwechsel bei den imland-Kliniken in Aussicht

Der kaufmännische Geschäftsführer der imland Kliniken, Dr. Hans-Markus Johannsen, hat um kurzfristige Aufhebung seines Vertrags gebeten.
weiterlesen

imland Klinik

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0