Navigation

Präoperative Abklärung

Das Prostatazentrum bietet eine prästationäre Sprechstunde. Diese dient zur Klärung individueller Fragen und Probleme und zur Planung des weiteren Vorgehens. Sie als Patient sollten bereits erhobene Befunde (z.B. CT, Transrektaler Ultraschall, Laboruntersuchung) in Bild- und Schriftform und bestenfalls einen Arztbrief Ihres niedergelassenen Urologen zum Gespräch mitbringen. Einige Untersuchung wie z.B. Ultraschall der Nieren und Blase oder die rektale Untersuchung werden noch einmal aktuell durchgeführt. Ebenso eine erneute Laboruntersuchung mit PSA-Wert.

Prostatakrebspatienten, die durch den niedergelassenen Urologen noch nicht in unser Prostatakrebszentrum eingefügt wurden, werden während des Gesprächs über das Zentrum aufgeklärt und eingefügt. Einmal wöchentlich erfolgt eine Prostatakrebskonferenz, bei der in interdisziplinärer Zusammenarbeit die erhobenen Patientendaten besprochen werden. Hier sind Sie als Patient nicht persönlich anwesend. Das Ergebnis der Konferenz wird in Form eines Protokolls an Ihren niedergelassenen Urologen und auf Wunsch auch an Sie persönlich übermittelt.

Ist bereits eine spezielle Therapie festgelegt (z.B. Operation oder Chemotherapie), so wird in der Sprechstunde die genauere Planung durchgeführt. Bei einer Operation bedeutet dies Aufklärungsgespräch über die OP, EKG, Röntgenbild der Lunge sowie Aufklärungsgespräch durch den Narkosearzt. Ein OP-Termin und ein stationärer Aufnahmetermin werden vereinbart und in Schriftform mitgegeben.
Im Falle einer Chemotherapie erfolgt ebenfalls eine Aufklärung, spezielle Blutuntersuchungen und ggf. weitere Untersuchungen wie EKG oder Lungenfunktion. Auch hier wird ein Termin vereinbart. Die Chemotherapie wird in der onkologischen Tagesklinik durchgeführt.

Sollte eine Strahlentherapie geplant werden, so erfolgt die weitere Aufklärung und Behandlung durch die Abteilung für Strahlentherapie unter Chefarzt Dr. Panzer.


PD Dr. med. Andreas Bannowsky, FECSM

Chefarzt Urologie
ed.dnalmi//@ykswonnab.saerdna

 undefined
Evelyn Zirnig
Zentrumskoordinatorin

Tel 04331 200-3345
Fax 04331 200-3310
ed.dnalmi//@ginriz.nyleve

 

Jutta Schmidt
Sekretariat

Tel 04331 200-3301
Fax 04331 200-3310
ed.dnalmi//@eigoloru

 

Weitere Informationen

Prostatakrebszentrum

selbsthilfegruppe_prostata

SHG Prostata-Erkrankte Schleswig

Ärztlicher Notdienst

Aktuelle Informationen der gGmbH

RSS-Feed

02.06.2020

Aktionstag gegen den Schmerz

Am kommenden Dienstag, 02. Juni 2020, findet der neunte bundesweite „Aktionstag gegen den Schmerz“ der Deutschen Schmerzgesellschaft statt:
weiterlesen
04.05.2020

Markus Funk wird neuer kaufmännischer Geschäftsführer

Der 48jährige steigt zum 1. Juli 2020 bei der imland gGmbH ein und wird zukünftig gemeinsam mit der Medizinischen Geschäftsführerin Dr. Anke Lasserre die Klinik in Doppelspitze leiten.
weiterlesen
29.04.2020

imland Klinik plant stufenweise Rückkehr zum Normalbetrieb

Um dem Versorgungsanspruch gerecht zu werden und aufgrund stabiler Covid-Fallzahlen, weitet die imland Klinik ihre Behandlungskapazitäten wieder aus. Die Kapazitäten für die Intensivbetreuung der Patienten bleiben dabei weiterhin laut Pandemieplan erhalten.
weiterlesen
13.03.2020

Alle Veranstaltungen der imland gGmbH sind abgesagt

Aufgrund der aktuellen Infektionssituation haben wir vorsorglich alle VA abgesagt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

imland Klinik

Lilienstr. 20-28
24768 Rendsburg

Tel. 04331 200-0